Adventssingen

Am Montag nach dem 1. Advent fand im Rahmen der "Musikalischen Grundschule" in der Aula das Adventssingen der Grundschüler statt.

Tag der offenen Tür am 17.11.2017

Am Freitag, 17.11.2017, öffnet die Anton-Calaminus-Schule von 15:00-18:00 Uhr ihre Türen für Besucher.

Wie ein Ninja über den Parcours, auf den künstlerischen Spuren von Monet, ideenreiche Experimente in Biologie, Physik und Chemie, Speedstacking oder kreative Mitmachangebote im Werkraum – all das und noch viel mehr können zukünftige 5.-Klässler und deren Eltern am Tag der offenen Tür an der Anton-Calaminus-Schule in Rothenbergen erleben. Das vielfältige Mitmachprogramm lädt die Jungen und Mädchen, aber auch die Eltern dazu ein auszuprobieren, wie das Lernen nach Klasse 4 weitergeht.

Interessierte Eltern können sich in der Aula umfassend über die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit der Schule wie die Berufsorientierung, das Ganztagsangebot, aber auch über zusätzliche Angebote wie die Schulsozialarbeit, die Skifreizeit oder die Englandfahrt informieren. In den Klassenräumen erfahren Sie von Lehrerinnen der Schule etwas über das Angebot der Förderkurse.

Und für das leibliche Wohl sorgt der Schulelternbeirat.

Besuch im Mathematikum

Am Donnerstag, den 05.10.2017, unternahm die Klasse 6b einen Ausflug ins Mathematikum nach Gießen.
Um 07.55 Uhr trafen sich die Schülerinnen und Schüler in Gelnhausen am Bahnhof. Nach einer eineinhalbstündigen Zugfahrt und einem kurzen Fußweg erreichten sie ihr Ziel. Dann ging es auch schon los mit einer kleinen Führung. Eine Mitarbeiterin des Museums zeigte der Klasse ein Ausstellungsstück, das sie ausprobieren konnte. Hierbei durfte jeder Schüler einen Quader oder ein Prisma aus Schaumstoff nehmen und auf einem Holzbrett ablegen. Dabei entstand ein enger Bogen. Nachdem ein Schüler das Holzbrett vorsichtig nach oben klappte, konnten der Schaumstoffbogen alleine stehen.
Nach der Führung durften die Schüler in Kleingruppen das Museum erkunden. Es gab viele tolle Ausstellungen. Am besten fand die Klasse die riesengroße Seifenblase. Man konnte sich auf ein Gitter stellen und langsam an einer Schnur ziehen. Danach entstand eine Riesenseifenblase um den Schüler herum, die dann schnell platzte. Auch die verschiedenen optischen Täuschungen waren interessant.
Den Schülern und der Lehrerin hat der Ausflug viel Spaß gemacht, deshalb empfehlen sie das Museum auf jeden Fall weiter und planen bereits ihren nächsten Ausflug.
Elisa, Mara und Maya (6b)

 Mathematikum17

Schülervertretung 2017/18

Die Schülerinnen und Schüler der ACS haben ihre Schülervertreter für das laufende Schuljahr gewählt. Überzeugen konnten (von links nach rechts):

Erodita M., Alex T. (beide 9b), Thomas S. (10a), Sina B. (10b), Janick J. (10a), Shabbier A. (8a) und die neue Schulsprecherin Aylina S. (10a)